Kompakt und sehr schnell – die „Kleinen“ mit der CPU-T

Hohe Auflösungen bei kleinen Diagonalen und Leistung satt – Diese Verbindung von modernen Touchpanels und der S7-CPU-T mit oder ohne Onboard-Peripherie erlaubt einige Funktionen mit sehr hohen Nutzwert. Immer Onboard: zwei Ethernet-Ports – als Switch oder für getrennte Maschinen- und Servicenetzwerke konfigurierbar. Natürlich verfügt die CPU-T auch zusätzlich noch über die Onboard-Schnittstellen, Modbus (TCP, RTU), CAN (CANopen und Layer2), RS232 und RS485 (freies ASCII) und optional über Profinet IO Controller. Die brillanten Touchdisplays sind horizontal wie vertikal einsetzbar, es gibt keine Beschränkungen bei der Visualisierung oder im Remotezugang.

PC430T – 4,3″

Profinetfähige S7-Powerzwerge mit einem brillanten Touchdisplay mit 480x272px. So kompakt, so stark und so kommunikativ. Und dabei immer S7-programmierbar …

mehr…

PC433T – 4,3″

Für den Einsatz auf engstem Raum konzipiert: die weniger als 90mm tiefe PC433T, die auch noch bis zu 48 digitale oder 30 analoge E/As aufnehmen kann …

mehr…

PC710T – 7″

Der neue Standard im 16:9-Format mit 800x480px Auflösung, einbaukompatibel zum 7“-Gerät der Generation I zum Aufbau eines eigenen Baukastensystems …

mehr …

PC717T – 7″

Integriert man 7 Slots für Onboardperipherie in die PC710T, erhält man die mit 95mm Bautiefe extrem kompakte Panel-SPS PC717T. Die 7 Steckplätze reichen für …

mehr …